Philosophie


Meine eigene Arbeitsmoral, Verkaufsethik und menschliches Marketing

In der Coaching und Beratungsnische gibt es keine wirklichen Qualitätskontrollen und daher ist es für Kunden schwierig herauszufinden, welche Arbeit und welcher Coach für sie geeignet wäre. 

Deshalb ist es mir wichtig mit meinen potentiellen KlientInnen im Vorfeld ausgiebige Gespräche zu führen.

Meistens treffen wir uns ein bis zwei Mal per Videocall um herauszufinden, ob wir wirklich zusammen passen. Das ist der Grund, warum man bei mir Gesprächstermine buchen kann. Es geht hier nicht darum, jemanden etwas aufzudrängen, ganz im Gegenteil. Mir geht es darum, herauszufinden, was für mein Gegenüber in seiner Situation am Hilfreichsten wäre. 

»Ich unterstütze meine Gesprächspartner dabei die beste Entscheidung für sich zu treffen.«

Außerdem biete ich nur denjenigen eine Zusammenarbeit an, von denen ich glaube, dass sie erfolgreich sein wird. 

Ich nehme meine Arbeit als Beraterin und Coach sehr ernst. Mir ist Loyalität und Glaubwürdigkeit beruflich und privat sehr wichtig. Aufgrund dessen versuche ich in all meinen Aktivitäten mein Unternehmen menschlich, authentisch und ethisch korrekt zu führen. 

Ich bin der Überzeugung, dass wir für unsere Arbeit sehr gut entlohnt werden sollten.

Aber ich distanziere mich von manipulativen Methoden, um Menschen in eine Investition hineinzureden. Ich werde nie jemanden überreden mit mir zu arbeiten. 

Für mich bedeutet menschliches Marketing den Menschen in den Mittelpunkt zu stellen. Ich sehe und höre was die Person bewegt, wohin sie will, welche Bedenken sie hat und helfe dieser Person dabei die beste Entscheidung für sich selbst zu treffen. 

Potentielle KlientInnen spüren kilometerweit, wenn »etwas« nicht stimmen sollte. Oft können sie es nicht genau beschreiben, aber die Sensoren dafür sind stark ausgebildet. Ich bin überzeugt, dass ethisches Marketing auf lange Sicht überleben wird. Verkaufen fühlt sich einfach besser an, wenn man keine Versprechen gibt, die man nicht halten kann und KäuferInnen fühlen sich gesehen und fassen Vertrauen. Das ist es auch, was ich an die neue Generation von DienstleisterInnen und UnternehmerInnen weitergebe. 

Um meinen KlientInnen erstklassige Arbeit anbieten zu können, bilde ich mich stetig weiter und befinde mich selbst in intensiven Coaching-Verhältnissen.

Meine Arbeitsweise

In meinen Kleingruppen gibt es eine Art Themen »Curriculum«, aber keinen festen Fahrplan. Ich gehe auf die Bedürfnisse meiner KlientInnen individuell ein und möchte mich selbst nicht in ein Korsett zwängen müssen. Die Magie meiner Arbeit entfaltet sich im freien Coaching, wenn wir uns Zeit nehmen, Themen genau anschauen und in die Tiefe gehen.

Meine Erfahrung hat mir gezeigt, wenn sich inspirierende Menschen treffen und gegenseitig unterstützen, dann wird jeder Einzelne in diesem Konstrukt aufblühen und das Licht beginnt nach außen zu leuchten – wie ein Leuchtturm.

Preise

Mit mir zu arbeiten, heißt in sich selbst zu investieren. 

Meine Preise gestalte ich auf Basis meiner Kapazität und meinem Erfahrungswert.

Ich habe ein Team, das als Kontrollinstanz fungiert. 

Außerdem werde ich in Zukunft 10% meiner Zeit für pro Bono Kooperationen, KlientInnen aufwenden und dafür ein Kriterienkatalog erstellen. 

KlientInnen, die schon lange mit mir arbeiten, biete ich Rabatte an.

Generell verhandel ich keine Preise und gebe keine Auskunft über bestimmte Preise per Mail. Meine Preise beginnen bei 650 Euro für »Video-Online-Kurse« und steigern sich je nach Betreuung. 

Als Unternehmerin gebe ich meine Preise in netto Beträgen an. Auf diesen Betrag wird eine zusätzliche Umsatzsteuer vom Staat in Höhe von 19% berechnet. 

Ich sehe mich als Teil einer »Weltgesellschaft« und möchte meinen Anteil dazu beitragen, indem ich jährlich an gemeinnützige Organisationen spende. Hier sind die Links zu den Organisationen die ich aktuell unterstütze:

https://healthinharmony.org/
https://www.medicamondiale.org/
https://growmytree.com/


Weiterempfehlung und Referenzen

Ich glaube an ein starkes und sich wertschätzendes Netzwerk. Hin- und Wieder empfehle ich andere KollegInnen, weil ich an deren Arbeit glaube.

Ich empfinde ehrliche und authentische Referenzen in Videos oder schriftlicher Form als eine Hilfestellung für potentielle KlientInnen, um sich einen Eindruck zu verschaffen.

In einer Referenz wird es nie gelingen einen Gesamteindruck abzubilden und erfordert daher Einfühlungsvermögen.

Auf Anfrage gebe ich meinen KlientInnen und Kooperationspartnern gerne Referenzen. Ich frage auch nach Referenzen, würde diese aber niemals ungefragt nutzen oder veröffentlichen. Wie gesagt, die Loyalität zu meinen KlientInnen ist mir sehr wichtig.

Eure Sandra

Error 1020

The page ownership has changed. You do not have the appropriate permissions. The page is encrypted.