Freunde, wusstet ihr schon, dass ich gerade .....

Aktualisiert: 30. Mai 2019

Ein Super Power Business aufbaue oder meine laaaaaaaange Reise zu meinem mutigen Ich


Vor ein paar Wochen hab ich mein erstes Facebook Live gemacht (man redet über ein bestimmtes Thema auf Facebook und deine Zuhörer hören dich live sprechen und können mit dir diskutieren oder kommentieren). Und ich hab mir vor Aufregung fast in die Hose gepinkelt: Was werden die anderen über mich denken? Sie lachen mich bestimmt aus. Interessiert das überhaupt IRGENDJEMANDEN? Mir fällt bestimmt nichts mehr ein…..

Ich bin ja ein Bühnentier, aber das hat mich dann doch nervös gemacht. Naja jedenfalls hab ich mich getraut. Es gab 2 Zuhörer ;) Hört, Hört……. Danach gab es aber einige Kommentare, die mich total inspiriert haben und eins davon war (Hi Kathleen) : Are you planning to be a motivational speaker?

Mein altes Ego war erstmal beleidigt und meine erste Reaktion: Rechtfertigung. Wo ist der Boxring….. Traust du mir das etwa nicht zu? Obwohl es überhaupt keinen Grund gab so zu denken, denn das Kommentar war aus bester Absicht und Neugierde geschrieben.

Dann hab ich drei Mal durchgeatmet, überlegt und mich selbst gefragt: Für was will ich mich denn eigentlich rechtfertigen? Ist das nicht mein altes Ego, eine alte Geschichte, eine innere Stimme die mit mir redet und mich ärgert. Was ich damit sagen will: Wir erschaffen uns oft unsere ganz eigene subjektive Realität und limitieren uns damit selbst. Das ist ganz menschlich und es ist gut zu wissen, dass wir damit nicht alleine sind. 

Und ja….Ein Mammut Anteil meines Vorhabens ist es, über Empowerment Themen, Verwirklichung von Zielen, Female Leadership öffentlich zu sprechen und Bewusstsein dafür zu schaffen.

Mein Weg aus einer zwar sehr erfolgreichen und langjährigen aber für mich gefühlten aussichtslosen beruflichen Situation bis zum heutigen Tag war ganz schön holprig und manchmal geraten Visionen aus dem Sichtfeld. Dann bekommt man ein Kind, plötzlich stirbt jemand, man kommt auf die Idee umzuziehen, die inneren Stimmen, über die ich eben schon gesprochen habe, limitieren dich und und und. Ihr kennt das! Aber dieser eine Gedanke, ein eigenes Business aufzubauen, das Frauen die Power gibt, ihr Leben selbst zu gestalten, hat mich immer wieder heimgesucht: Beim Träumen, in Gesprächen mit anderen Frauen, beim Einkaufen, im Urlaub…..einfach immer.

Und da wurde mir klar, dass ich es einfach tun muss, hab mich coachen lassen, geackert und bin durchgestartet. Jede Frau kann es wenn sie es will. Ich unterstütze Frauen dabei ihre veralteten Glaubenssätze aufzulösen. Wir erarbeiten Inhalte und Botschaften, die deine Kunden in Fans verwandeln, wir stellen dich durch deine Kommunikation und deinen Auftritt on- und offline ins Rampenlicht deiner Branche und machen dich zur vielgefragten Expertin. Die Sache mit der Stimme, Sichtbarkeit und Erfolg ist genau mein Ding. Ich hab mich selbst da jahrelange durchgekämpft und jetzt bin ich hier um dich zu unterstützen. Manchmal braucht es einfach einen Anstoß, um den Ball ins Rollen zu bringen.


3 Methoden, die mir geholfen haben:


Nummer 1: Tu es bevor du denken kannst.... Ich kann euch gar nicht genug sagen, wie wichtig, das für mich war. Ich habe immer so viel nachgedacht und mir dabei mein ganzes Bauchgefühl weggedacht und blieb deshalb mit meinen Ideen im Dunkel. Keiner wusste darüber Bescheid, was ich mache, weil ich nicht ins Tun gekommen bin. Bist du kurz davor deine Website zu veröffentlichen, tust es aber nicht weil du glaubst, dass sie noch nicht perfekt ist. Forget it!!!! Drück auf den "Publishing" Knopf und lege los. Du lernst beim Tun und wirst erst dann herausfinden, ob etwas funktioniert oder nicht.


Nummer 2: Such dir jemandem, dem du täglich von deinen Plänen bzw. Ideen erzählst.

Das ist irgendwie paradox aber wir fühlen uns anderen gegenüber mehr verantwortlich als uns selbst. Wenn du dich zum Beispiel mit deiner Freundin zum Joggen verabredet hast, ist die Wahrscheinlichkeit viel höher, dass du laufen gehst, als wenn du planst, alleine rauszugehen. So sind wir eben. Durch deinen täglichen Bericht an deine Freund*in, wirst du außerdem viel schneller in dein Thema kommen und mehr Wissen anhäufen. Oh ja, und das ist was wir wollen.


Nummer 3: Ruf deine Mission raus in die Welt

Redet über eure Idee. Wenn ihr nicht darüber redet, wird keiner davon wissen und die Idee kann sich nicht entwickeln. In eurer Theorie wird der Plan nicht verwirklicht werden. Ihr braucht echte Menschen zum Ausprobieren. Also kommt in eure Größe und sprecht darüber. Sucht euch eure Bühnen und schnappt euch das Mikrofon.

Wenn du einen Traum hast, den du in die Realität umsetzen willst und Lust hast, inspiriert zu werden, keine Zeit mehr verschwenden willst und endlich ins Tun kommen willst und du wissen möchtest was ich tue, um meine inneren Stimme stummzuschalten, dann meld dich an für meinen Newsletter und bekomm Insider zu all den wichtigen Business Themen.


Was machst du um deine inneren Stimmen stummzuschalten? Schreib mir deine Tipps unten in die Kommentare

Rock it like Mamma Goose..... (übrigens war ich im 7. Monat schwanger auf diesem Photo)

63 Ansichten

© 2020 sandrajankecoaching

  • Facebook - Schwarzer Kreis